Seiteninhalt
Campingzelt

Campingzelt – campen mit Familienzelte, Kuppelzelte, Tunnezelte

CampingzeltJe besser das Wetter wird und je wärmer es draußen wird, desto mehr Menschen campen mit ihrem Campingzelt draußen. Dafür wird einiges an Equipment benötigt. Das wichtigste beim campen dürfte wohl das Campingzelt sein. Im Campingzelt schläft man, ruht sich aus und verbringt jede Menge Zeit. Deshalb sollte es nicht gerade das allergünstigste Produkt sein, dem Sie Ihre Sicherheit und Ihren Schlaf anvertrauen.
Welche Merkmale sollte ein gutes Campingzelt aufweisen? Ein gutes Campingzelt sollte natürlich vor allem wasserfest sein. Nichts wäre ärgerlicher, als wenn Sie beim Schlafen total nassregnen würden. Es sollte außerdem witterungsbeständig sein und stabil, so dass es nicht bei jedem Windhauch gleich umfällt. Die Qualität des Campingzeltes und die Verarbeitung sollte sehr gut sein, so dass Sie sich in dem Campingzelt auch wirklich sicher und geborgen fühlen. Denn schließlich verbringen Sie dort eine der wichtigsten Phasen des Tages – Ihren Schlaf. Dieser sollte tief und entspannend sein und nicht von einem instabilen Zelt gestört werden. Das Campingzelt sollte auch jeweils genug Platz aufweisen, je nachdem mit wie vielen Leuten sie campen wollen. Es sollte für diese Anzahl an Leuten genügend Schlafplätze aufweisen und außerdem noch Platz, um das Gepäck zu verstauen. Schön ist es auch, wenn das Campingzelt über ein Vordach verfügt. Unter dieses können Sie sich bei gutem Wetter sitzen und vielleicht grillen oder anders eine schöne Zeit haben. Das eigentliche Campingzelt sollte vom Vordach geschlossen werden können. Bei vielen Personen bieten sich auch Campingzelte mit Trennwänden und mehreren Eingängen an. Wichtig bei einem Campingzelt ist auch, dass die eventuell integrierten Fenster gut abgedeckt werden können.
Bei der Standfestigkeit des Zeltes spielt natürlich auch Ihr Aufbauvermögen eine Rolle. Sehr wichtig ist es, dass beim Zelt eine ausreichend erklärte Anleitung dabei ist, die Ihnen in einfachen Schritten erklärt, wie Sie das Zelt aufbauen sollten. Gerade, wenn es sich um Ihren ersten Zeltaufbau handelt, ist eine Anleitung essentiell notwendig. Es sollte außerdem alles im Lieferumfang vorhanden sein, was zum Aufbau benötigt wird. Das heißt die entsprechenden Heringe und Seile, um das Zelt stabil aufzustellen, müssen auf jeden Fall dabei sein.
Bei Campingzelten können drei Arten unterschieden werden. Diese sind Familienzelte, Kuppelzelte und Tunnelzelte. Familienzelte bieten Platz für sehr viele Camper, eben für eine ganze Familie. Kuppelzelte sind eher kleiner und haben natürlich eine Kuppel. Tunnelzelte haben eine längliche Form und bieten auch oft Platz für sehr viele Leute.
CampingzeltIm weiteren Verlauf des Textes werden wir auf diese drei Arten von Zelten noch näher eingehen und sie Ihnen näher bringen.
Welches dieser Zelte ist das beste? Welches das beste ist ist, wie immer, nicht so einfach zu sagen. Es kommt hier sehr auf den persönlichen Geschmack an und auch darauf, mit wie vielen verschiedenen Personen Sie campen gehen wollen. Kuppelzelte beispielsweise sind eher etwas für 2 – 3 Personen. Mit einer großen Familie sollte man also ohnehin gleich eines der anderen Zelte wählen. Natürlich spielt auch das persönliche Empfinden und das Design des Zeltes durchaus eine Rolle. Möchten Sie ein Vordach? Fenster? Soll es Trennwände geben? Alle diese Fragen müssen Sie sich vor dem Kauf eines Campingzeltes stellen, damit Sie die richtige Wahl treffen. Mit unserer kleinen Vorstellung der drei verschiedenen Zelttypen möchten wir Sie bei dieser Entscheidung bestmöglich unterstützen. Gerade als Anfänger im Campingbereich ist es nicht immer einfach, das richtige Campingzelt zu finden. Und darüber hinaus muss ja auch noch an so viel anderes Equipment gedacht werden.
Mit unserem Text wollen wir Sie dabei unterstützen, zunächst einmal das wichtigste zu finden – Ihr neues Campingzelt. Ist das erst einmal geschafft, ist schon ein wichtiger Schritt getan. Lesen Sie sich unsere Beschreibungen in aller Ruhe durch und entscheiden Sie sich dann, welches Campingzelt für Sie das richtige ist.
Zunächst wenden wir uns den Familienzelten zu, dann den Kuppelzelten und anschließend noch den Tunnelzelten.

Campingzelt – Familienzelt

 

campingzelt

campingzelt

Beispiele für sehr gute Familienzelte sind die folgenden Zelte:
CampFeuer – Großes Tunnelzelt  (blau)

 

Beide Campingzelte sind von der Marke CampFeuer. Sie bieten Platz für jeweils vier Personen. Ab dieser Größe spricht man in der Regel von einem Familienzelt. Wer eine noch größere Familie hat, muss eventuell überlegen zwei Zelte zu kaufen, da es auch nicht sehr angenehm ist, mit so vielen auf kleinstem Raum zu schlafen.
Die Familienzelte haben jeweils ein Vordach, unter dem gegrillt oder gespielt werden kann. Sie bieten jeweils mehrere Eingänge, so dass man nicht umständlich über alle Insassen rübersteigen muss, wenn man nachts einmal aus dem Zelt raus will. Das erste Zelt bietet darüber hinaus auch noch eine Trennwand, mit der sich das Campingzelt in zwei Kabinen aufteilen kann. Das ist für ein Familienzelt natürlich auch sehr praktisch, wenn die Kinder schon größer sind und auch ein bisschen Privatsphäre haben wollen.
Etwas, was beide Zelte gemeinsam haben, ist natürlich Ihre Größe. Denn ein gutes Familienzelt sollte genügend Platz bieten, damit jeder in Ruhe schlafen kann und genügend Platz dafür hat. Auch das Gepäck sollte teilweise im Zelt seinen Platz finden können. Deshalb muss so ein Familienzelt schon sehr groß sein.
Ansonsten muss ein Familienzelt dieselben Merkmale aufweisen, wie jedes Campingzelt. Es muss unbedingt regendicht sein und sehr stabil auf dem Grund stehen. Es sollte auch ein bisschen toben und spielen können und sehr widerstandsfähig sein. Denn Familienzelt bedeutet ja auch immer Kinder und diese spielen nun einmal und testen ihre Grenzen aus.
Die Familienzelte von CampFeuer leisten all dies und noch viel mehr. Sie sind sehr gut für das Campen mit der Familie und eine Menge Spaß geeignet.

Campingzelt – Kuppelzelt

campingzelt

campingzelt

campingzelt

 

 

 

 

Beispiele für gute Kuppelzelte:
Grand Canyon Cardova 1 (dunkelbraun)
High Peak Zelt Nevade ( dunkeloliv)
Der größte Unterschied zwischen einem Kuppelzelt und den anderen beiden Zelttypen scheint klar. Ein Kuppelzelt bietet meistens nur 2 bis höchstens drei Personen Platz. Es ist ein typisches Zelt für den Paarurlaub. Es besitzt nur einen kleinen Raum und manchmal ein Vorzelt. Der Name „Kuppelzelt“ kommt von der kuppelförmigen Form des Zeltes.
Wer eine große Familie hat, kann auch gut noch ein Kuppelzelt dazu kaufen oder gleich mehrere Kuppelzelte kaufen. Kuppelzelte sind die günstigsten Zeltarten, da sie ja auch die kleinste sind. Trotzdem weisen sie den Komfort auf, den ein Campingzelt unbedingt haben muss.
Sie sollten natürlich wasserdicht und von einer guten Qualität sein. Alle von uns genannten Zelte erfüllen diese Anforderungen natürlich. Sie sind alle für eine Größe von 2 Personen und zwei der drei Zelte auch für drei Personen geeignet. Im Vorzelte ist jeweils Platz für das Gepäck.
Kuppelzelte sich auch besonders gut für das Wandern geeignet. Aufgrund ihrer kleinen Form lassen sie sich sehr gut im Rucksack verstauen und können so problemlos mit auf eine Tour genommen werden. Mit den anderen Zelten wäre das wohl eher schwieriger, da diese ja sehr viel größer sind.
Wer also gerne wandert und dabei campt, sollte sich auf jeden Fall ein Kuppelzelt dafür aussuchen. Es kann auf eine sehr kleine Form komprimiert werden und ist auch nicht so schwer. Es ist meistens auf das Wenigste reduziert und weist nicht so viele Extras auf, wie die anderen Zelttypen. Deshalb ist es für einen richtigen Wander- und Campingurlaub wie gemacht. Meistens macht man diese Art Urlaub ja auch alleine oder mit Partner und eher weniger mit einer ganzen Familie. Auch dazu passt die Zeltgröße des Kuppelzeltes also gut.

Campingzelt – Tunnelzelte

campingzelt

campingzelt

campingzelt

 

 

 

 

 

Beispiele für gute Tunnelzelte:

CampFeuer – Tunnelzelt Familienzelt ( grau/schwarz/orange)

CampFeuer – Großes Tunnelzelt (olivgrün)

CampFeuer – Tunnelzelt, blau/silber (blau)

Tunnelzelte bieten ebenso wie Familienzelte Platz für eine große Anzahl an Personen. Oft ist ein Zelt auch gleichzeitig ein Tunnel- sowie ein Familienzelt. Der Name Tunnelzelt kommt von der besonderen Form der Zelte, die eine langgezogene, eben tunnelartige, Form haben. Daher stammt der Name „Tunnelzelt“.
Tunnelzelte bieten, ähnlich wie Familienzelte, Platz für ca. vier Personen. Alle von uns genannten Tunnelzelte bieten auch genau für vier Personen Platz. Sie sind meistens recht komfortabel eingerichtet, bieten eine Menge Platz sowie ein schönes Vorzelt.
Sie haben mehrere Eingänge, durch die das Zelt betreten werden kann und können auch oft in mehrere Abschnitte unterteilt werden. Das ist bei der länglichen Form der Tunnelzelte natürlich besonders einfach. Es kann einfach der Vorderteil vom Hinterteil abgetrennt werden. So gibt es auch in einem großen Tunnelzelt also etwas Privatsphäre. Außerdem kann gewählt werden, ob man lieber zwei kleine oder einen großen Bereich hat.
Auch zwei Personen können sich natürlich für ein größeres Tunnelzelt entscheiden, wenn diese einfach mehr Platz haben wollen und ihnen ein normales Kuppelzelt nicht ausreicht. An die Angaben der Hersteller, was die Personenanzahl betrifft, muss sich nach unten natürlich nicht unbedingt orientiert werden. Nach oben sollte man sich allerdings ganz gewiss daran orientieren. Für das Schlafen braucht man eine Menge Platz und diesen Platz sollte man für einen gesunden und erholsamen Schlaf auch unbedingt haben. Es bringt nichts, zu viele Menschen in ein Zelt zu zwängen. Dann lieber zwei Zelte kaufen oder mit nicht ganz so vielen Personen in den Urlaub fahren.
Tunnel- sowie auch Familienzelte sind etwas teurer als die Kuppelzelte, weil sie einfach größer sind und damit eben auch mehr Material verbaut wird. Sie sollten allerdings genau so fest stehen und wasserdicht sein.

4